MFH Dorfstrasse - Zürich

« Zurück

Das im Jahr 1954 erbaute 3-geschossige Gebäude an der Kreuzung Dorfstrasse und Hönggerstrasse in Zürich-Wipkingen war, abgesehen von einigen geringfügigen Anpassungen, in seinem Originalzustand. Die Energieeffizienz entsprach nicht mehr den heutigen Anforderungen. In der Liegenschaft befinden sich 6 1-Zimmer-, 3 2-Zimmer-, 3 3-Zimmerwohnungen und im Untergeschoss 1 Büroraum. Das Gebäude sollte wärmetechnisch saniert werden und ein eigenes Heizungssystem erhalten. Um die Wirtschaftlichkeit zu verbessern, wurde das ungenutzte Dachgeschoss durch ein Attikageschoss mit einer 3½-Zimmerwohnung ersetzt. Im Rahmen der Sanierungsarbeiten wurden auch die Balkone vergrössert und in 5 Wohnungen die Nasszellen (Küchen und Bäder) saniert.
Durch das Anbringen einer 16 cm dicken Aussenwärmedämmung wurde der murale Charakter beibehalten. Die neuen und stark zeichnenden Gewände geben dem Gebäude zudem die gewünschte Eigenständigkeit. Das Dachgeschoss wurde in Holz-Elementbauweise erstellt. Um dies zu unterstreichen wurde im Attikageschoss eine horizontale Holzverkleidung angebracht.
Für die Fassaden wurden aufeinander abgestimmte warme Umbra-Farbtöne gewählt. Dadurch konnte man einen Bezug auf die Nachbarliegenschaften schaffen.